Sie befinden sich hier:    Startseite   →   Unsere Gruppen   →   KG Zollernalb
Seiteninhalt - Startpunkt für Screenreader

Kreisgruppe Zollernalb

Zollernalbkreis und Landkreis Rottweil.

Harald Eigle

Leitung:
Dipl.-Sozialarbeiter (FH) Harald Eigler
Böllatweg 12
72359 Dotternhausen
Telefon: 07427 4660376
E-Mail: kg-zollernalb(at)abs-hilfe.de

» Aktuelle Termine dieser Gruppe finden Sie hier.

Über mich

Seit meinem 17. Lebensjahr bin ich infolge einer degenerativen Netzhauterkrankung selbst innerhalb von nur vier Wochen erblindet. Danach habe ich das Abitur gemacht und Sozialwesen studiert. In der Blindenselbsthilfe bin ich seit nunmehr über 12 Jahren haupt- und ehrenamtlich tätig. Ich bin in zweiter Ehe glücklich verheiratet und habe vier Kinder, von denen Nadine noch bei meiner Frau und mir lebt und selbst dem Verein aktiv angehört. Mein Ziel ist es, behinderte Menschen in allen Lebenslagen so zu unterstützen, dass diese irgendwann wieder selbständig und selbst bestimmt leben können. Hierzu unterstütze ich sie auch bei der Durchsetzung ihrer berechtigten rechtlichen Interessen. Die Kreisgruppe Zollernalb leite ich seit Ihrer Gründung im Sommer 2011 als gewählter Leiter.

Unterstützt werde ich hierbei von meinem gewählten Ausschuss. Diesem gehören an: Karl-Heinz Habdank, Marita Bürmann-Eigler, Nadine Rudiger, Ines Wünsche, Gisela Müller sowie Monika Kimmich.

Die Kreisgruppe Zollernalb

Die Kreisgruppe umfasst als Einzugsgebiet die Landkreise Rottweil und den Zollernalbkreis. Mit Stand Ende 2012 gehören mehr als 80 Menschen der Kreisgruppe als Mitglieder an. Wir treffen uns mindestens achtmal im Jahr zu Offenen Treffen und gruppeninternen Veranstaltungen.

Unser aktueller Treffpunkt:

Wir treffen uns zu all unseren Veranstaltungen derzeit in der Sportheim-Gaststätte des TSV Frommern, Zeitentalstr. 25, 72336 Balingen-Frommern.

Offene Treffen:

Hierbei handelt es sich um öffentlich ausgeschriebene Treffen, bei denen nicht nur die Mitglieder unserer Gruppe, sondern auch gerne Mitglieder aus anderen Gruppen oder auch interessierte Bürgerinnen und Bürger, die nicht Mitglied des Vereins sind, herzlich willkommen sind. Alle Offenen Treffen haben ein bestimmtes Thema, sei es ein Referat aus dem Bereich Sozialrecht, berufliche Rehabilitation, Betreuung oder Anderem oder sei es beispielsweise eine Hilfsmittelausstellung. Oft werden auch Fragen von Anwesenden aufgegriffen und in der Gruppe zur Diskussion gestellt. Hierbei kommt es meist zu Problemlösungen. Zentral ist hier der gegenseitige Erfahrungsaustausch als Grundlage einer gesundheitsbezogenen Selbsthilfearbeit im Vordergrund.

Menschen an Tischen in einem Restauran

Vereinsinterne Treffen:

Hier geht es um die Jahreshauptversammlung, eine Jahresabschluss- oder Weihnachtsfeier (beide Veranstaltungen jeweils mit Programm) einen Jahresausflug der im Zeichen des Sammelns von Erfahrungen in Sachen Barrierefreiheit o.Ä. steht und ein großes Grillfest.

Bei allen den genannten Veranstaltungen sind regelmäßig ca. 50 Personen, bei der Weihnachtsfeier nahezu 100 Personen anwesend.

Selbstverständlich finden auch wieder vier Offene Treffen, eine Jahreshauptversammlung, ein Ausflug, ein Grillfest und eine Weihnachtsfeier statt. Weiteres wird auf dieser Homepage veröffentlicht werden.

Zu unseren Aktivitäten finden Sie außerdem unter der Rubrik » PRESSE die entsprechenden Veröffentlichungen.

Unser Verein bietet all seinen Mitgliedern professionelle Beratung und Rechtsvertretung an. Hierzu gehören auch Hausbesuche bei Ratsuchenden. Näheres hierzu finden Sie auf dieser Homepage.

Generell

Alle Bürger sind herzlich zu den Offenen Treffen eingeladen um die Scheu vor blinden und sehbehinderten Menschen zu verlieren sowie bei eigener Betroffenheit Hilfe zu erhalten. Termine der Offenen Treffen entnehmen Sie bitte den Amtsblättern oder Zeitungen. Mitglieder werden gezielt informiert.

Gerne können Sie anrufen oder per mail » Kontakt mit mir aufnehmen.

Wie können Sie uns unterstützen:

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied. Alle sind uns herzlich willkommen. Da wir ein inklusiver Verein sind, können auch alle Menschen ohne Behinderung oder mit anderen Behinderungen gerne aktiv oder passiv Mitglied bei uns werden.

Wenn Sie uns eine Spende zuwenden wollen, können Sie dies durch eine Überweisung auf das Konto der Kreisgruppe Zollernalb bei der
Sparkasse Zollernalb (BLZ:653 512 60), Kto.: 134 034 351 gerne tun.

Wir bedanken uns für jegliche Unterstützung.

Unsere Haupteinnahmequellen zur Durchführung unserer Arbeit sind derzeit:

  • Rominger-Stiftung Albstadt
  • Firma Blickle aus Rosenfeld
  • Volksbank Ebingen
  • DAK
  • AOK Neckar-Alb
  • und bei zahlreichen Einzelspendern und Mitgliedern der Gruppe.

Ohne Euch alle könnten wir nicht so viel helfen.

WIR DANKEN IHNEN HERZLICH FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Ihr Harald Eigler mit Team

 
 
   Facebook
Letzte Aktualisierung 21. Apr 2017  |   © 2017 Allgemeine Blinden und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH e.V.)  |  Kontakt  |   Impressum   |  Datenschutzerkläung  |  Design Ruf-Dienst
Letzte Aktualisierung 21. Apr 2017  |   © 2017 Allgemeine Blinden und Sehbehindertenhilfe e.V. (ABSH e.V.)   |   Design Ruf-Dienst